Sie sind hier

Einladung zum Meetup "Streams in JavaScript"

Am Mittwoch, den 22.11., steht in unserem Bonner Büro das nächste Meetup an - diesmal geht es um "Streams in JavaScript".

Arne Schubert wird einen allgemeinen Überblick zur Thematik geben und das Prinzip von Streams am Beispiel von Node.js erklären.

Streams bieten eine hervorragende Möglichkeit, datenlastige Probleme mit nur geringem Ressourcenverbrauch zu lösen. Außerdem ermöglichen Streams die "Weiterleitung" von Daten, noch bevor die gesamte Verarbeitung abgeschlossen ist.

Dazu ein kurzes Beispiel aus dem Alltag:
Mit Streams ist es möglich, aus einer PostgreSQL-Datenbank jeden Eintrag einzeln in die weitere Verarbeitung zu geben und dort z. B. eine Projektion des Koordinatensystems auszuführen. Nachdem der erste Eintrag in die Projektion gegeben wurde, würde er sofort an den Client gesendet werden, der zweite Eintrag würde dann direkt in die Projektion gehen. Die weiteren Einträge werden nach dem gleichen Schema bearbeitet.
Dadurch muss jeweils nur ein Eintrag in den Hauptspeicher transferiert werden -  und nicht der komplette Datensatz. D. h. es kann sofort mit dem Senden an den Client beginnen werden, ohne vorher die komplette Bearbeitung serverseitig abschließen zu müssen.
Die Dauer für die Übertragung der Daten entspricht somit ungefähr der Dauer des langsamsten Schrittes (hier wahrscheinlich das Ausliefern an den Client) und nicht der Summe aus Auslesen aus der Datenbank + Projizieren des Koordinatensystems + Übertragen an den Client.
Alles in allem also ein Pattern mit sehr hohem Nutzen für unsere alltägliche Arbeit!

Wir würden uns freuen, wenn ihr wieder zahlreich teilnehmt!

 


Meetup "Streams in JavaScript"

 

Kategorisierung: 
© 2013 by WhereGroup GmbH & Co. KG