Sie sind hier

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes - Online-Bürgerbeteilgung bis 25.08.2017

In Deutschland ist das Eisenbahn-Bundesamt zuständig für die Lärmaktionsplanung an den Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Neben der Bewertung der Lärmsituation an den Schienenwegen geht es um die Ermittlung von Handlungsbedarf.

In diesem Zusammenhang bietet das Eisenbahn-Bundesamt von Schienenlärm betroffenen Bürgern die Möglichkeit, sich an der Lärmaktionsplanung zu beteiligen. Auf einem Online-Portal des Bundesamtes können Bürger einen Fragebogen zu einem Ort, an dem sie sich durch Schienenlärm gestört fühlen, ausfüllen. Diese erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung läuft noch bis zum 25.08.2017.

Im Anschluss daran wird in weiteren Schritten ein Lärmaktionsplan erstellt. Dieser basiert auf den Ergebnissen der Öffentlichkeitsbeteiligung und der strategischen Lärmkartierung.

Die Ergebnisse der Lärmkartierung können schon jetzt mit einem interaktiven und kostenfreien Kartendienst online betrachtet werden. Erstellt wurde der Kartendienst von der WhereGroup mit dem Open-Source-Tool Mapbender3.

Wir von der WhereGroup kennen die Lärmproblematik an den Schienen - gerade in der Bonn - zum Teil aus privater Erfahrung und freuen uns, dass wir über die Öffentlichkeitsbeteiligung an der Lärmplanung mitwirken können.

Abb. 1: Ausschnitt aus der Lärmkartierung für Bonn.
Quelle: www.eba.bund.de/DE/Themen/Laerm_an_Schienenwegen/Laermkartierung/laermka...

 

Weiterführende Links:
[1] Plattform zur Beteiligung: https://www.laermaktionsplanung-schiene.de/eisenbahnbundesamt/de/home
[2] Kartendienst zur Lärmkartierung: http://laermkartierung1.eisenbahn-bundesamt.de/mb3/app.php/application/eba
[3] Infos zu Mapbender3: https://www.mapbender.org/

 

 

Kategorisierung: 
© 2013 by WhereGroup GmbH & Co. KG